Nini Stadlmann


Nini Stadlmann © Janine Guldener

Die gebürtige Wienerin arbeitet seit 1999 als freischaffende Sängerin und Choreografin in Berlin.

Dort spielte sie beispielsweise in „Chicago“, „Falco meets Amadeus“ (Theater des Westens), „Cats“ (Theater am Potsdamer Platz), „Die Drei von der Tankstelle“, „Wie einst im Mai“ und „Pinkelstadt“ (Schlossparktheater), „Held Müller“, „Piraten“, „Aufstand der Glückskekse“  und „Stadt der Hunde“ (Neuköllner Oper), sowie die „Bianca“ in Barrie Koskys Inszenierung von „Kiss me Kate“ an der Komischen Oper. 2011 moderiert sie im Wintergarten Variete die Show „Peppermint Club“.

Am Theater Basel war sie als Ivy Smith in Leonard Bernsteins „On the Town“ zu sehen, am Nationaltheater Mannheim und Landestheater Linz spielte sie die Titelrolle in „Crazy for you“.

2009 gründet sie die Produktionsfirma Stammzellformation und spielt unter dem Motto: „Musical muss neu geschrieben werden“ Titelrollen in den Uraufführungen „Dr. Ich“, „Mamma Macchiato“, „Drei“, „Der Tod und die Mädchen“ und „Die Drei von der Stammzelle“.

2013 war sie als Ellie bei den Bad Hersfelder Festspielen zu sehen, sowie am Staatstheater Hannover in „Street Scene“ als Mae Jones unter der Regie von Bernd Mottl.

Sie verkörperte die Louise in der Berliner Adaption des Musicals „Gypsy“(2014) und trat zuletzt in der Uraufführung der musikalischen Komödie „Höchste Zeit“ (von Katja Wolff, Tilmann von Blomberg und Carsten Gerlitz) am Theater am Kurfürstendamm auf.

Für das neueste Programm der Stammzellformation, „Alma und das Genie“, wurde sie als beste Hauptdarstellerin für die Verkörperung der Wiener Jahrhundertmuse Alma Mahler-Werfel nominiert.

www.ninistadlmann.com/


Am Schlosspark Theater



Zurück nach oben

Website © 2017 Schlosspark Theater Berlin