Jan A. Schroeder


Jan A. Schroeder © Jan A. Schroeder

Nach einem Praktikum in den Werkstätten der Komischen Oper Berlin (1989-1990) absolvierte der gebürtige Berliner sein Studium an der Kunsthochschule Berlin bei Prof. Volker Pfüller (1990-1996). 1993-94 verbrachte er ein Gaststudienjahr am Object-Theater der Theaterschool Amsterdam, 1998 ein einjähriges DAAD-Stipendium in Andalusien.

Seit 1993 kreierte er über 90 Ausstattungen an verschiedenen Theatern im In- und Ausland, u.a. in Berlin, Dresden, Mannheim, Helsinki, München, Zürich, Frankfurt/Main, Heidelberg, Hamburg, Wien, Salzburg und Düsseldorf. 2007 bis 2010 war er als Atelierleiter und Ausstatter am Düsseldorfer Schauspielhaus unter der Intendanz von Amélie Niermeyer tätig. 2010 bis 2016 arbeitete Jan A. Schroeder verstärkt am Berliner GRIPS-Theater unter der künstlerischen Leitung von Stefan Fischer-Fels.

 

Auswahl wichtiger Theaterarbeiten:

Mitarbeit an der Entwicklung eines virtuellen Bühnenbildes und in Echtzeit projizierter Kostüme für die Uraufführung von
DER JUDE VON MALTA (Oper von Andre Werner nach Ch. Marlowe)
mit ARTCOM Berlin, Prof. Joachim Sauter und Büro Staubach,
Münchener Biennale für Zeitgenössisches Musiktheater, April 2002

KASPAR HAUSER BOMBE (Tom Peukert)
Uraufführung am Theater Freiburg, Regie: Carlos Manuel, Oktober 2002

MUTTER COURAGE    (B. Brecht)
WLB Esslingen, Regie: Carlos Manuel, September 2005

DIE SCHNEEKÖNIGIN (F. Steiof nach H. Ch. Andersen)
Schauspielhaus Düsseldorf, Regie: Franziska Steiof, Premiere: November 2006
Ausstattung gemeinsam mit Maria A. Bahra

DREI SCHWESTERN (A. Tschechow)
WLB Esslingen, Regie: Carlos Manuel, 6. Dezember 2007

DER MENSCHENFEIND        (B. Strauß nach Molière)
Schauspielhaus Düsseldorf, Regie: Franziska Steiof, Premiere: 15. März 2008

EINHEITSBÜHNE Schmidtstraße
Schauspiel Frankfurt/M., Spielzeit 2008/09
Ausstattung gemeinsam mit Maria A. Bahra

DIE VÖGEL              (Oper von W. Braunfels nach Aristophanes)
Konzertante Operninstallation im Konzerthaus Berlin, Regie: Sabrina Hölzer, Premiere: 28. März 2009
Video: Volker März

ANNA KARENINA      (nach L. Tolstoi)
Schauspielhaus Düsseldorf, Regie: Petra Luisa Meyer, Premiere: 26. Februar 2010
Ausstattung gemeinsam mit Maria A. Bahra, Kostüme: K. Kolb

NACHTASYL     (M. Gorki)
WLB Esslingen, Regie: Carlos Manuel, Premiere: 22. April 2010
Bühne & Kostüme

RECKLESS     (C. Funke)
Staatsschauspiel Dresden, Regie: Frank Panhans, Premiere: 29. Oktober 2010
Ausstattung gemeinsam mit Maria A. Bahra

REALITY CHECK        (u.a. N. Mannsmann)
Koproduktion des Schauspielhaus Düsseldorf und des Habima National Theatre Tel Aviv,
Leitung: Amélie Niermeyer und Dedi Baron, Regie: Kerstin Krug, Premiere: 27. Februar 2011
Gastspiel in Tel Aviv 4./5. März 2011

DANTONS TOD        (G. Büchner)
WLB Esslingen, Regie: Carlos Manuel, Premiere: 24. April 2011
Bühne & Kostüme

MACBETH   (W. Shakespeare)
Theater Marburg (Fürstensaal im Schloß Marburg), Regie: Frank Panhans, Premiere: 22. September 2012
Bühne & Kostüme

HAFENBALLADE        (F. Steiof)
Schauspielhaus Hamburg (Malersaal), Regie: Franziska Steiof, Premiere: 24. Januar 2013
Bühne & Kostüme

1848 - Die Geschichte von Jette & Frieder          (Th. Reffert)
Grips Theater Berlin, Regie: Frank Panhans, Premiere: Juni 2014
Bühne & Kostüme, Video: Silke Pielsticker, Musik: Stefan Faupel

STORMY INTERLUDE          (Szenische Erstaufführung Max Brand)
Landestheater Salzburg, ML: Mirga Gražinytė-Tyla, Regie: Amélie Niermeyer, Premiere Mai 2016
Bühne & Kostüme gemeinsam mit Maria-Alice Bahra

ZAUBERER VON OZ   (Robert Neumann nach L. Frank Baum)
Schauspielhaus Düsseldorf, Regie: Robert Neumann, Premiere November 2016
Bühne & Kostüme gemeinsam mit Maria-Alice Bahra

LAURA WAR HIER     (Milena Baisch)
Theater Junge Generation Dresden, Regie: Frank Panhans, Premiere September 2017
Bühne & Kostüme


Am Schlosspark Theater



Zurück nach oben

Website © 2017 Schlosspark Theater Berlin