Elinor Eidt


Elinor Eidt © Alan Ovaska

Nach ihrer Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg Schule (2008-2012) debütierte Elinor Eidt als Minna in „Minna von Barnhelm oder Das Soldatenglück“ am Mainfrankentheater Würzburg. Danach war sie am Theater Taunusstein als „Lola Blau – Musical für eine Schauspielerin und einen Pianisten“ engagiert, spielte am Stadttheater Fürth und gastierte an den Wiesbadener Kammerspielen u.a. als Anne in „Das Tagebuch der Anne Frank“.

Zuletzt war sie bei den Festspielen Wismar in Goethes „Faust I“ als Gretchen und in der deutschen Erstaufführung von Falk Richters „Je suis Fassbinder“ zu sehen.

In verschiedenen Engagements bei Film und Fernsehen übernahm Elinor Eidt u.a. die Rolle der Julie Bebel in dem BR-Bismarck-Mehrteiler „Die Reichsgründung“ und „Die nervöse Großmacht“ (Regie Bernd Fischerauer) und war in „Hubert und Staller“ zu sehen. In dem Kinofilm „Im Labyrinth des Schweigens“ war sie als Kathi zu erleben, zuletzt gastierte sie in der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ als Larissa Weigelt.

www.elinor-eidt.de/




Zurück nach oben

Website © 2017 Schlosspark Theater Berlin